Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

Thema: Griechenlandsolidarität

  1. #31
    Tja wenn Griechenland ein Neustart will muss sie ihr System töten ansonsten bleibt alles beim alten.

  2. #32
    Junior Member Avatar von Rafi
    Registriert seit
    Oct 2018

    Beiträge
    156
    Thanked: 71
    Zitat Zitat von Achilles TH Beitrag anzeigen
    Tja wenn Griechenland ein Neustart will muss sie ihr System töten ansonsten bleibt alles beim alten.
    Das ist Quatsch. Jedes neue System braucht Zeit, wenn man diese Zeit nicht gibt dann bleibt alles bei den Alten.

  3. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Rafi für diesen Post:

    Greco (08.11.2018)

  4. #33
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Das ist Quatsch. Jedes neue Sytem braucht Zeit, wenn man diese Zeit nicht gibt dann bleibt alles bei den Alten.
    In Griechenland liebe rafi kann kein neus System entstehen leider und wenn nur mit Gewalt.

  5. #34
    Junior Member Avatar von Rafi
    Registriert seit
    Oct 2018

    Beiträge
    156
    Thanked: 71
    Es entsteht gerade, ohne Gewalt.

  6. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Rafi für diesen Post:

    Greco (08.11.2018)

  7. #35
    Zitat Zitat von Achilles TH Beitrag anzeigen
    In Griechenland liebe rafi kann kein neus System entstehen leider und wenn nur mit Gewalt.
    Achilles , was is hier los? Keine Gewalt ok! Ansonsten wirst du sanktioniert. Du bis hier nicht bei den Spartanern ok!
    Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam AMEN

  8. #36
    Nach der Lektüre des Threads muss ich mir leider eingestehen, dass Griechen kein Interesse an Fakten haben. Ein Grund, warum Griechenland so zurückgeblieben ist. Griechenland verdient es.
    14:23 <Elena>
    jo, ih vergesse immer, dass du ein Wunderkind bist, und ich strohdumm



  9. #37
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2018

    Beiträge
    193
    Thanked: 73
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Achilles , was is hier los? Keine Gewalt ok! Ansonsten wirst du sanktioniert. Du bis hier nicht bei den Spartanern ok!
    Leider! Das spartanische Herrschaftssystem war um Welten besser als das der letzten Jahrzehnte.

  10. #38
    Zitat Zitat von Lysimachos Beitrag anzeigen
    Leider! Das spartanische Herrschaftssystem war um Welten besser als das der letzten Jahrzehnte.
    Das Herrschaftssystem der Spartaner war einfach nur inhuman und es war protofaschistisch.
    Die Spartaner haben andere Menschen gnadenlos ausgebeutet und ihre Herrschaft beruhte damals nur auf Schrecken, Macht und Gewalt.
    Desweiteren waren die Spartaner äusserst dumm und ungebildet, im Gegensatz zu den Athenern, die aus gutem Grund mit Spott auf die Spartaner herabblickten.
    Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam AMEN

  11. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Lubenica für diesen Post:

    XA Nikos (08.11.2018)

  12. #39
    *Auch wenn themenfremd

    Ich muss Lubenica hier Recht geben. Die Spartaner waren dem Nationalsozialismus recht ähnlich. Es handelte sich um eine militaristische Gesellschaft,
    die auf Expansion und Versklavung Anderer ausgelegt war. Natürlich war es keine bis ins Detail geplante Ideologie, wie diese aus dem 20. Jahrhundert
    aber der gesamte Staat hatte einen deutlichen Charakter.
    Athen war da im Grunde das Gegenmodel und Sparta an sich auch einzigartig in der griechischen Staatenwelt.

  13. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei XA Nikos für diesen Post:

    beba (08.11.2018), Lubenica (08.11.2018)

  14. #40
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2018

    Beiträge
    193
    Thanked: 73
    Mein Beitrag war ja auch nicht wirklich ernst gemeint. Ich halte aber trotzdem nichts davon Ideologien des 20. Jahrhunderts auf antike Herrschaftsformen zu projizieren.
    Ist für mich genauso wie dumme Linke, die alles, was nur ein bisschen Rechts ist, als "Nazis" oder "Faschos" bezeichnen.
    Expansive Außenpolitik und Unterdrückung anderer ist eine Sache, was sich durch die ganze Menschheitsgeschichte zieht, ob Antike, Mittelalter oder Neuzeit,
    da von "protofaschistisch" zu reden finde ich einfach nur dämlich.
    Gerade was die Antike betrifft sollte man nicht mit heutigen Moralvorstellungen urteilen.
    Man darf auch nicht vergessen welche Wichtigkeit die griechischen Kriegerstämme der Spartaner, Makedonen, Kretaner,
    also allgemein die Dorer für die Entwicklung des Hellenismus hatten.
    Vereinfacht gesehen war es letztlich die Kombination aus Politik und Kultur der Athener und die Kriegskunst der Spartaner, was die Griechen zu dem gemacht hat, was sie sind.

  15. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Lysimachos für diesen Post:

    Achilles TH (08.11.2018)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 11 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 11)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •