Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Wie zivilisiert ist eure Heimat?!

  1. #1
    Senior Member Avatar von Zana e Malit
    Registriert seit
    Mar 2018

    Beiträge
    12,433
    Thanked: 4248

    Wie zivilisiert ist eure Heimat?!

    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Ich verstehe mich ohnehin nur mit ganz wenigen Griechen, weil die meisten Penner und Hartzer sind, Drogenabhängige und Zocker...
    ...

  2. Die folgenden 7 Mitglieder bedanken sich bei Zana e Malit für diesen Post:

    Achilles TH (09.09.2019), amerigo (16.09.2019), beba (08.09.2019), BlackJack (08.09.2019), Greco (08.09.2019), Legija (10.09.2019), Vatrena (09.09.2019)

  3. #2
    Gushter
    Guest
    Meine Heimat (Zürich) wird dank den importierten Sharia- und Neger-Mongels immer unzivilisierter.

  4. Die folgenden 5 Mitglieder bedanken sich bei Gushter für diesen Post:

    Achilles TH (09.09.2019), Baresco (08.09.2019), EL Lysimachos (08.09.2019), EL Nikos (08.09.2019), Legija (10.09.2019)

  5. #3
    Senior Member Avatar von BlackJack
    Registriert seit
    Oct 2017

    Beiträge
    12,945
    Thanked: 5545
    Wie sich die Zeiten ändern er meinte es ehrlich und gut, aber heute würden ihn die Frauen dafür Rassisten, Chauvinisten, Sodomisten und Frauenhasser nennen

  6. Die folgenden 4 Mitglieder bedanken sich bei BlackJack für diesen Post:

    Achilles TH (09.09.2019), CigoJack (16.09.2019), DarkoRatic (10.09.2019), Legija (10.09.2019)

  7. #4
    In meiner Heimat (der Schweiz) gilt Folgendes:

    1. Frauen müssen keinen Militärdienst leisten, Männer hingegen sind per Verfassungsrecht verpflichtet; andernfalls zahlen sie (mittlerweile bis zum 39. Lebensjahr) eine Ersatzabgabe. Liegt der Grund der fehlenden Wehrpflichttauglichkeit in einer Krankheit, können die zu beziehenden Medikamente bzw. deren Kosten nicht von genannter Ersatzabgabe abgezogen werden.

    2. Bedingt eine Stelle eine militärische Ausbildung, so werden Frauen in einem verkürzten Verfahren "adäquat" ausgebildet. Bewerbungen von Männern, die die Rekrutenschule nicht abgeschlossen haben, bleiben unberücksichtigt (öffentliches Anstellungswesen).

    3. Sind eine Frau und ein Mann ähnlich gut qualifiziert, ist die weibliche Bewerberin dem männlichen vorzuziehen (öffentliches Anstellungswesen).

    4. "Gleichberechtigungsbestrebungen" dürfen - gemäss bundesgerichtlichen Präjudizien - "kurzweilig" Nachteile für Männer nach sich ziehen, sofern im Endergebnis eine Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern angestrebt wird, ungeachtet des Umstands, dass dadurch (unter Umständen) eine ganze Generation von Männern benachteiligt wird.

    5. Frauen erreichen das Rentenalter vor Männern.

    6. Männern steht nur bedingt - unter qualifizierten Umständen - eine Witwernrente zu

    7. Obwohl in bereinigten Statistiken die Diskrepanz zwischen dem Lohnverdienst einer Frau und dem Lohnverdienst eines Mannes unerheblich (mitunter auf Messfehler zurückzuführen sein könnte) ist, die Lohnunterschiede eher auf persönlichen Umständen (Ausbildungsgrad, Art der Spezialisierung in einem bestimmten Gebiet, Anstellung in Teilzeit, höhere Harmoniebedürftigkeit und entsprechend schlechtere Lohnverhandlung) basieren, wird zugunsten von Frauen in die Wirtschaftsfreiheit eingegriffen und werden Unternehmen "Instrumente" zur Lohnangleichung aufgebürdet.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  8. Die folgenden 3 Mitglieder bedanken sich bei Dhevështrues für diesen Post:

    amerigo (16.09.2019), Baresco (08.09.2019), BlackJack (08.09.2019)

  9. #5
    Senior Member Avatar von BlackJack
    Registriert seit
    Oct 2017

    Beiträge
    12,945
    Thanked: 5545
    "höhere Harmoniebedürftigkeit"


  10. #6
    Senior Member Avatar von BlackJack
    Registriert seit
    Oct 2017

    Beiträge
    12,945
    Thanked: 5545
    Zitat Zitat von Ящер Beitrag anzeigen
    Meine Heimat (Zürich) wird dank den importierten Sharia- und Neger-Mongels immer unzivilisierter.
    In 30 Jahren ist Kalkutta weiter entwickelt und sicherer als Zürich, in dem 13 Sprachen und 7 Geschlechter anerkannt sein werden

  11. #7
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    In 30 Jahren ist Kalkutta weiter entwickelt und sicherer als Zürich, in dem 13 Sprachen und 7 Geschlechter anerkannt sein werden
    Zürich in drei Jahren



    Anti-Trump Vegan Feminists ahhah
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  12. Die folgenden 3 Mitglieder bedanken sich bei Dhevështrues für diesen Post:

    Achilles TH (09.09.2019), BlackJack (08.09.2019), Legija (10.09.2019)

  13. #8
    Senior Member Avatar von BlackJack
    Registriert seit
    Oct 2017

    Beiträge
    12,945
    Thanked: 5545
    omg, nur Araber und Afrikaner können Zürich noch vor diesen Irren retten

  14. Das folgende Mitglied bedankt sich bei BlackJack für diesen Post:

    Legija (10.09.2019)

  15. #9
    555-333 Avatar von Baresco
    Registriert seit
    Oct 2017

    Ort
    shqiperia i madhe
    Beiträge
    1,346
    Thanked: 604
    vegane kampflesben die allahu ekber skandieren? kann man sich nicht ausdenken.

  16. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei Baresco für diesen Post:

    BlackJack (08.09.2019), Legija (10.09.2019)

  17. #10
    Senior Member Avatar von Zana e Malit
    Registriert seit
    Mar 2018

    Beiträge
    12,433
    Thanked: 4248
    Könnt ihr auch mal den Troll Scheiss lassen? Es ist längst langweilig geworden...
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Ich verstehe mich ohnehin nur mit ganz wenigen Griechen, weil die meisten Penner und Hartzer sind, Drogenabhängige und Zocker...
    ...

  18. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei Zana e Malit für diesen Post:

    CigoJack (16.09.2019), Legija (10.09.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •