Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Novi Sad - Нови Сад - Újvidék - Neusatz

  1. #1
    Тишина тамо! Avatar von Фића
    Registriert seit
    Dec 2017

    Ort
    Wohnzimmer
    Beiträge
    2,433
    Thanked: 954

    Novi Sad - Нови Сад - Újvidék - Neusatz



    Novi Sad ist die zweitgrößte Stadt in Serbien, die Hauptstadt der Vojvodina und administratives Zentrum des Okrugs Južna Bačka.

    Die Universitätsstadt besteht aus den Stadtteilen Novi Sad nördlich der Donau und Petrovaradin am Fuße der gleichnamigen Festung südlich der Donau. Laut Volkszählung von 2011 hat die Stadt 341.625 Einwohner. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 72 bis 80 Metern über dem Meeresspiegel. In Novi Sad mündet der Kleine Batschka-Kanal (als Teil des Donau-Theiß-Donau-Kanalsystems) in die Donau.

    Die brühmte Festung Petrovaradin an der Donau war bis zum 17. Jahrundert die grösste Festung Europas. Gleichzeitig war sie die wichtigste Festung der Habsburgermonarchie auf dem Balkan. Sie wurde zwischen 1692 und 1780 erbaut, wobei man sich an einem Festungstypus orientierte, der vom französischen Festungsbaumeister Sébastien Le Prêtre de Vauban entwickelt worden war. Sie erstreckt sich über ein Gebiet von 112 ha, darunter ein einzigartiges System an unterirdischen Gängen unter der Festung mit einer Länge von 16 km. Außerdem ist die Festung mit 5 Pforten, 12.000 Schießscharten und Orten für 400 Feldkanonen ausgestattet. Sie gilt als Wahrzeichen Petrovaradins. Seit dem Jahr 2001 findet in der Festung jeden Juli eines der größten Musikfestivals Südosteuropas, das Exit, statt.

    Geändert von Фића (18.12.2017 um 13:14 Uhr)

  2. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei Фића für diesen Post:

    duke (18.12.2017)

  3. #2
    Ero
    Guest
    Beste Stadt in Serbien .

  4. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Ero für diesen Post:

    duke (18.12.2017)

  5. #3
    Zitat Zitat von Ero Beitrag anzeigen
    Beste Stadt in Serbien .
    finds in novi sad auch viel entspannter als wenn ich in belgrad bin.
    Manchen gab Gott die Kraft Dinge zu verändern, mir gab er die Kraft zu ertragen was ich nicht ändern kann.

  6. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei duke für diesen Post:

    Фића (18.12.2017)

  7. #4
    Ero
    Guest

  8. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Ero für diesen Post:

    Фића (18.12.2017)

  9. #5
    Ero
    Guest
    Zitat Zitat von duke Beitrag anzeigen
    finds in novi sad auch viel entspannter als wenn ich in belgrad bin.
    Schöne Architektur . Erinnert einen an viele Städte hier im Westen teilweise.

  10. #6
    Zitat Zitat von Beloglavi sup Beitrag anzeigen


    Novi Sad ist die zweitgrößte Stadt in Serbien, die Hauptstadt der Vojvodina und administratives Zentrum des Okrugs Južna Bačka.

    Die Universitätsstadt besteht aus den Stadtteilen Novi Sad nördlich der Donau und Petrovaradin am Fuße der gleichnamigen Festung südlich der Donau. Laut Volkszählung von 2011 hat die Stadt 341.625 Einwohner. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 72 bis 80 Metern über dem Meeresspiegel. In Novi Sad mündet der Kleine Batschka-Kanal (als Teil des Donau-Theiß-Donau-Kanalsystems) in die Donau.

    Die brühmte Festung Petrovaradin an der Donau war bis zum 17. Jahrundert die grösste Festung Europas. Gleichzeitig war sie die wichtigste Festung der Habsburgermonarchie auf dem Balkan. Sie wurde zwischen 1692 und 1780 erbaut, wobei man sich an einem Festungstypus orientierte, der vom französischen Festungsbaumeister Sébastien Le Prêtre de Vauban entwickelt worden war. Sie erstreckt sich über ein Gebiet von 112 ha, darunter ein einzigartiges System an unterirdischen Gängen unter der Festung mit einer Länge von 16 km. Außerdem ist die Festung mit 5 Pforten, 12.000 Schießscharten und Orten für 400 Feldkanonen ausgestattet. Sie gilt als Wahrzeichen Petrovaradins. Seit dem Jahr 2001 findet in der Festung jeden Juli eines der größten Musikfestivals Südosteuropas, das Exit, statt.

    Administratives Zentrum der Vojvodina
    Geändert von DarkoRatic (19.12.2017 um 09:34 Uhr)
    Дух Савезне Републике Југославије је јединство Републике Србије и Републике Црне Горе.

  11. Das folgende Mitglied bedankt sich bei DarkoRatic für diesen Post:

    Фића (18.12.2017)

  12. #7
    Тишина тамо! Avatar von Фића
    Registriert seit
    Dec 2017

    Ort
    Wohnzimmer
    Beiträge
    2,433
    Thanked: 954
    Zitat Zitat von Ero Beitrag anzeigen
    Schöne Architektur . Erinnert einen an viele Städte hier im Westen teilweise.
    Die Bauten sind ja auch zum aller grössten Teil aus der Zeit der KuK Monarchie (Österreich-Ungarn). NS ist der Oberhammer
    Geändert von Фића (18.12.2017 um 20:21 Uhr)

  13. #8
    Тишина тамо! Avatar von Фића
    Registriert seit
    Dec 2017

    Ort
    Wohnzimmer
    Beiträge
    2,433
    Thanked: 954
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Administratives Zentrum der Vojvodina
    Jeste Hauptstadt ist falsch beschrieben und auch offiziell gestrichen
    Geändert von Фића (21.06.2018 um 14:08 Uhr)
    Vater der Balkanforen

  14. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Фића für diesen Post:

    DarkoRatic (21.06.2018)

  15. #9
    Junior Member Avatar von NovaKula
    Registriert seit
    Oct 2017

    Beiträge
    176
    Thanked: 48
    Treba ukinuti autonomiju Vojvodine.

  16. #10
    Junior Member Avatar von Strela
    Registriert seit
    Dec 2017

    Beiträge
    534
    Thanked: 280
    Ich würde diese Nester alle umbenennen und dann die ganzen Cigos und Seljaci aus Pickovo drumherum ansiedeln, damit man mal auf ne ansehnliche Bevölkerungszahl kommt. Agroindustrielle Zentren erschaffen. Die meisten Kaffnamen da kann doch eh kein normaler Mensch aussprechen. "Zsekesfehrervavarar"→Atlantis; "Dunavujavaros"→Oceania..usw.
    Mein Führer! I can walk!

  17. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Strela für diesen Post:

    beba (03.08.2018)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •