Seite 184 von 196 ErsteErste ... 84134174182183184185186194 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1,831 bis 1,840 von 1954

Thema: Athen und Skopje vor Durchbruch im Namensstreit Makedonien/Mazedonien?

  1. #1831
    Zitat Zitat von Achilles TH Beitrag anzeigen
    haha voll die Muschi wenn er Beleidigt ist er König wenn er aber Beleidigt wird er voll zu Muschi Kind.
    Der hat nur spaß gemacht glaub ich lol

  2. #1832
    Zitat Zitat von Kornaros Beitrag anzeigen
    Der hat nur spaß gemacht glaub ich lol
    Ich auch.

  3. Das folgende Mitglied bedankt sich bei Achilles TH für diesen Post:

    Kornaros (01.11.2018)

  4. #1833
    Banned
    Registriert seit
    Nov 2017

    Beiträge
    1,426
    Thanked: 708
    Zitat Zitat von Белоглави суп Beitrag anzeigen
    Wieso, Griechen sind unsere Brüder, lan
    Das ist nicht das BF 2006, moruk.

  5. #1834
    Zitat Zitat von Hellenic Beitrag anzeigen
    Lube, ich verstehe dich nicht. Du bist so hart widersprüchlich, dass es kaum zu fassen ist. Das soll jetzt auch kein Angriff sein, sondern eher eine Kritik, die du dir hoffentlich zu Herzen nimmst.

    Zum einen sprichst du davon - und so hab ich dich ja eigentlich in Erinnerung - dass du gegen Nationalismus bist, bzw. auch diesen "Antikisierungswahn" der all die Jahrzehnte von FYROM politisch ausgeschlachtet wurde, ebenfalls nicht zustimmst. Was ich aber sehe ist, dass du mit biegen und brechen versuchst, eine ethnische, kulturelle und historische Kontinuität zwischen "euch" und den antiken Makedonen aufzubauen. Was ich zwar gut finde ist, dass du bspw. nicht so Chauvinist wie ein Daywalker von drüben bist, jedoch ähnlich nationalistische Tendenzen aufweist. Dazu noch dein Avatar; die Sonne von Vergina. Warum?

    Dass sich ein Teil der slawischen Bevölkerung in der Region Makedonien als "Mazedonier" sahen, wird ja nicht bestritten. Auch verstehe ich, dass ihr euch in irgend einer Weise angepisst fühlt, dass Griechenland euer Selbstbestimmungsrecht streitig macht, doch halten wir uns doch an den Gründen, wieso Griechenland all die Jahre diesen Kurs gefahren ist, fest:

    Die VMRO-DPMNE hat bei der Republiksgründung (damals noch Opposition) Politik mit nationalistischen Expansionsgelüsten gemacht, bis sie dann 1998 die Regierung stellte und aufgrund der Aussicht auf EU & NATO diesen Kurs zwar nicht einstellte, aber etwas herunter fuhr. Diese Diskussion hatten wir vor Jahren auch im BF gehabt, als Zoran in dramatischer Manier die Haltung Griechenlands als unbegründet abstempelte. Dafür zitierte er den Außenminister, der ein Interview hielt und meinte: "Das Problem ist Anfang der 90er aus dem Nichts aufgetaucht" ... völlig gelogen, weil:

    [...] Der neue Staat brauchte eine Identität. Auf der Suche nach Symbolen und Gestalten verfiel man ausgerechnet auf den antiken makedonischen König Alexander den Großen. Der hellenische Welteroberer wurde kurzerhand zum Urslawen erklärt und sein dynastisches Zeichen, die Sonne von Vergina, auf die Flagge Skopjes genäht. Eben diese Sonne hatten die Griechen 1977 bei Ausgrabungen in der Nähe von Thessaloniki entdeckt. Den dreisten Coup können sie nicht verschmerzen. Nicht minder gereizt reagiert Griechenland auf die unbewiesene Behauptung, in seiner nördlichen Provinz lebten mehrere hunderttaussend slawische „Makedonier" als „unterdrückte Minderheit". Vor diesem Hintergrund erscheint das Gebot in der slawomakedonischen Verfassung, sich für Landsleute in den Nachbarländern einzusetzen, im Zwielicht. Obgleich Skopje später hinzugefügt hat, es hege keine Gebietsansprüche, bleibt Athen beunruhigt. Dazu tragen auch die Parolen der größten Partei Makedoniens bei, der nationalistischen VMRO. Sie stellt ihren Mitgliedern Parteiausweise aus, auf denen eine Karte Großmakedoniens mit Thessaloniki als Hauptstadt prangt. [...]

    https://www.zeit.de/1994/09/streit-um-die-sonne

    Wer so eine Politik betrieb und diese bei ihrer Machtübernahme nicht einstellt, der hat es nicht verdient in eine Union/Gemeinschaft zu kommen, in der (in dem Fall) Griechenland Mitglied ist. Es gibt auch überhaupt keinen Historiker der "euch" mit den antiken Makedonen, in irgend einer Art und Weise, verbindet. Es gibt und gab Historiker, die die Makedonen eventuell von den übrigen Griechen trennen, doch da stellt sich die Frage: Was zum Teufel habt ihr dann damit zu tun? Ich hab dir Arrians Anabasis geliefert - du nennst den Brief an Dareios "politisch begründet". Wenn alles doch "politisch begründet" gewesen ist, wieso hinterließen die Makedonen ein hellenistisches Erbe und nicht ein vom Hellenen getrenntes makedonisches Erbe? Ihr - und dich zähle ich auch dazu, weil du trotzdem irgend eine Kontinuität zu den antiken Makedonen versuchst zu finden - müsst euch mit der Tatsache anfreunden, dass ihr zwar slawische Mazedonier seid, die aber keinen Bezug zu den antiken Makedonen haben. Fakt ...
    Wir könnten uns von diesem ganzen Scheiss lösen, diese Ismen beiseite legen, einen Keks auf "Identitäten" geben und nach vorne schauen und ne neue Balkanunion ins Leben rufen. Und Korruption zu beseitigen und die korrupten Politiker unter Arrest stellen. Uns von der Hegemonie der EU und der USA befreien. Deutsche Supermarktketten aus Griechenland rausschmeissen. Das haben sie übrigens auch in MK vor.

    Hellenicko, als Tito noch gelebt hat, es waren die letzten Jahre von ihm, da war ich als kleiner Junge in Ägäismakedonien am Strand, saß da im Sand und baute mit einem kleinen griechischen Mädchen zusammen eine Sandburg. Da gibts sogar Fotos von.

    Die Abkommen werden eingehalten, es gibt keine Bestrebungen des MK Staates, sich Gebiete von Griechenland einzuverleiben. Das einzige was einige Menschen fordern ist, dass sie zurück nach Ägäismakedonien dürfen, in ihre Geburtsheimat...und von denen gibt es auch immer weniger.

    Ich bin für Kooperation und gegenseitige Unterstützung.
    Bei uns gibt es ja auch noch hier und da einige griechische Makedonier...die sind damals nach dem Bürgerkrieg geflohen und bei uns gestrandet. Einige sind zurück nach Griechenland und einige sind bis heute geblieben. Sie werden nach ihrem Gusto als Griechen gesehen aber eben auch als Makedonier, ewas sie ja auch sind. Ihnen wurden und werden alle Bürgerrechte gewährt und sie wurden nie diskriminiert und ihe Identität wurde nie verhandelt oder negiert etc.
    So sollte es sein. Die Problematiken der nationalistischen Diskurse existieren auf beiden Seiten und die müssen überwunden werden, es muss ein Umdenken stattfinden. Der Nationalistische Zaunkrieg wird als Instrument genutzt , um uns zu spalten und zu teilen.
    Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam AMEN

  6. #1835
    Besa Besë Avatar von Moonstalker
    Registriert seit
    Sep 2018

    Beiträge
    117
    Thanked: 49
    Liebe Yunans, ihr müsst euch nicht für jeden beschissenen Beitrag die Dankes zuschieben. Wir haben kapiert, dass ihr alle einer Meinung seid.

  7. #1836
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2018

    Beiträge
    192
    Thanked: 50
    heul nicht rum, kanisterkopf

  8. #1837
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2018

    Beiträge
    192
    Thanked: 50
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Wir könnten uns von diesem ganzen Scheiss lösen, diese Ismen beiseite legen, einen Keks auf "Identitäten" geben und nach vorne schauen und ne neue Balkanunion ins Leben rufen. Und Korruption zu beseitigen und die korrupten Politiker unter Arrest stellen. Uns von der Hegemonie der EU und der USA befreien. Deutsche Supermarktketten aus Griechenland rausschmeissen. Das haben sie übrigens auch in MK vor.

    Hellenicko, als Tito noch gelebt hat, es waren die letzten Jahre von ihm, da war ich als kleiner Junge in Ägäismakedonien am Strand, saß da im Sand und baute mit einem kleinen griechischen Mädchen zusammen eine Sandburg. Da gibts sogar Fotos von.

    Die Abkommen werden eingehalten, es gibt keine Bestrebungen des MK Staates, sich Gebiete von Griechenland einzuverleiben. Das einzige was einige Menschen fordern ist, dass sie zurück nach Ägäismakedonien dürfen, in ihre Geburtsheimat...und von denen gibt es auch immer weniger.

    Ich bin für Kooperation und gegenseitige Unterstützung.
    Bei uns gibt es ja auch noch hier und da einige griechische Makedonier...die sind damals nach dem Bürgerkrieg geflohen und bei uns gestrandet. Einige sind zurück nach Griechenland und einige sind bis heute geblieben. Sie werden nach ihrem Gusto als Griechen gesehen aber eben auch als Makedonier, ewas sie ja auch sind. Ihnen wurden und werden alle Bürgerrechte gewährt und sie wurden nie diskriminiert und ihe Identität wurde nie verhandelt oder negiert etc.
    So sollte es sein. Die Problematiken der nationalistischen Diskurse existieren auf beiden Seiten und die müssen überwunden werden, es muss ein Umdenken stattfinden. Der Nationalistische Zaunkrieg wird als Instrument genutzt , um uns zu spalten und zu teilen.

    was für ein scheiß ist ägäismakedonien, du lackaffe?

  9. #1838
    Master Blaster Avatar von leptirica
    Registriert seit
    Oct 2017

    Beiträge
    1,070
    Thanked: 970
    Zitat Zitat von Godzilla Beitrag anzeigen
    Als ob der Mülleimer, den du Heimat nennst, nicht selber völlig Pleite wäre.

    sag ich ja auch gar nicht, oder?
    im gegensatz zu anderen geht mir dass aber auch am arsch vorbei ob meine heimat als mülleimer oder pleitistan betitelt wird in einem forum.

    und natürlich hätte ich pontiac eine pn schicken können, aber so kriegen es alle mit, es ist viel transparenter und auch andere fühlen sich somit weniger berufen infantile wortspiele als verwarnungswürdig oder gar "rassistisch" einzustufen.

  10. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei leptirica für diesen Post:

    beba (01.11.2018), Moonstalker (01.11.2018)

  11. #1839
    Besa Besë Avatar von Moonstalker
    Registriert seit
    Sep 2018

    Beiträge
    117
    Thanked: 49
    Zitat Zitat von Godzilla Beitrag anzeigen
    heul nicht rum, kanisterkopf
    Ich verbitte mir diese Unterstellung. Ich habe keinen Kanisterkopf, sondern einen Eierkopf.

  12. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei Moonstalker für diesen Post:

    beba (01.11.2018), Lubenica (01.11.2018)

  13. #1840
    Тишина тамо! Avatar von Фића
    Registriert seit
    Dec 2017

    Ort
    Wohnzimmer
    Beiträge
    2,415
    Thanked: 944
    Zitat Zitat von Godzilla Beitrag anzeigen
    Als ob der Mülleimer, den du Heimat nennst, nicht selber völlig Pleite wäre.
    Meinst du damit Serbien?
    Vater der Balkanforen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 127 (Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 124)

  1. Kornaros,
  2. Macedonian,
  3. Veles

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •