Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Bahnreisen am Balkan

  1. #1
    D.Hans
    Guest

    Bahnreisen am Balkan

    Bahnreisen in den Balkanländern ist qualitativ nicht mit den aus Westeuropa gewohnten Standards vergleichbar. Weder das Wagenmaterial, noch das Fahrplanangebot entsprechen Deutschen, Österreichischen oder gar Schweizer Verhältnissen. Und dennoch haben Bahnreisen durch die Länder Charme. Wenn man erst einmal die "persönliche Geschwindigkeit" gedrosselt hat, wird man den besonderen Reiz der "Unperfektion" und des Reisens bei offenem Fenster bald zu schätzen wissen. Bei welchen Zügen in Westeuropa kann man denn noch Fenster öffnen und direkt die Gerüche des Südens einatmen?

    Es gibt auch noch ein weiteres, gewichtiges Argument, die Bahnen des Balkans zu nutzen: Der Preis! Bahnfahren ist billig am Balkan!

    Hier ein Beispiel für günstiges Reisen:

    BALKAN FLEXI PASS


    Der Balkan Flexi Pass (BFP) ist ein Bahnpass für unbegrenztes Reisen in den folgenden Ländern Südosteuropas: Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Türkei. Das Prinzip des Balkan Flexi Pass ist dem des Interrail-Passes sehr ähnlich, man kann an einer bestimmten Anzahl von Reisetagen innerhalb eines Monats frei in den genannten Ländern mit dem Zug reisen. Der Pass ist in den Zügen der nationalen Eisenbahngesellschaften gültig, zusätzlich kann man einige der Fähren zwischen Griechenland und Italien nutzen.

    Der Balkan Flexi Pass ist erhältlich mit 3, 5, 7, 10 oder 15 Reisetagen innerhalb von zwei Monaten. Wie beim Interrail Pass muss auch beim BFP vor der ersten Fahrt jedes Reisetages dieser in den Pass eingetragen werden und zusätzlich der Travel Report ausgefüllt werden.

    Ich empfehle den Kauf vor Ort in einem der teilnehmenden Länder. Online sind die Pässe in der Regel deutlich teurer als beim Kauf vor Ort und oft sind nur Pässe 1. Klasse erhältlich. Die Preise in der Tabelle sind die tatsächlichen Preise beim Kauf an einem Bahnhof in einem der teilnehmenden Länder.

    Grundsätzlich gelten beim BFP die gleichen Regeln wie beim Interrail-Pass. Man muss also den jeweiligen Reisetag in den Pass sowie die einzelnen Zugfahrten in den Travel Report eintragen. Die 19:00-Regel für Nachtzüge gilt analog zu Interrail, ebenso sind die gleichen Reservierungsgebühren zu bezahlen.
    Eine wichtige Änderung betrifft das Wohnsitzland. Hier gilt die Regelung, dass jenes Land, in dem man den BFP kauft, als "Wohnsitzland" gilt und man in diesem Land nur jeweils eine Fahrt zur Grenze und zurück machen darf. Konkret – bei „Einreise in den Balkan“ über Österreich empfiehlt sich der Kauf in Ljubljana. Slowenien einmal raus, kreuz und quer durch die anderen Balkanländer, danach wieder einmal nach Slowenien rein. Gilt dann bis Jesenice.

    Besonderes Zuckerl:

    Dein Balkan Flexipass gilt auch an Board der Attica Group (Superfast Ferries, Blue Star Ferries) Fähren auf folgenden Strecken fahren:

    Ancona - Korfu - Igoumenitsa - Patras
    Bari - Korfu - Igoumenitsa - Patras

    Folgende Zuschläge sind mit deinem Pass zu bezahlen:
    Hochsaison-Zuschlag (Juli und August): EUR 20.
    Mittesaison-Zuschlag (Juni und September): EUR 10
    Hafensteuer (EUR 7) und Treibstoffzuschlag (falls zutreffend)

    Zusätzlich wir der Balkan Flexi Pass auf nationalen Routen der Attica Group akzepptiert und es gibt hier 30% auf den Normalpreis in der Economy Klasse. Diese ermäßigten Tickets kaufst du direkt am Hafen-Terminal der Gesellschaft oder einer Agentur. Online geht dies nicht.

    Die Preise in Euro. Zweite / Erste Klasse. Je X Reisetage in 2 Monaten. (Von der Serbischen Bahn am Bahnhof gekauft)

    Jugend (13-27) Erwachsene (28-59)Senior (60+) Kind (4-12)
    3 Tage 45 / 63 60 / 84 51 / 72 30 / 42
    5 Tage 53 / 72 88 / 120 71 / 95 44 / 60
    7 Tage 70 / 97 120 / 162 96 / 129 60 / 81
    10 Tage 89 / 126 156 / 210 125 / 168 78 / 105
    15 Tage 106 / 149 186 / 252 149 / 203 94 / 126
    (Die Formatierung wird hier leider etwas durcheinander geworfen)

    Siehe auch hier: https://rail.cc/de/balkan-flexi-pass
    oder https://travel.railturkey.org/2015/1...kan-flexipass/

    Gute Reise!
    Geändert von D.Hans (22.02.2018 um 13:43 Uhr)

  2. Die folgenden 5 Mitglieder bedanken sich bei D.Hans für diesen Post:

    Dolls (02.04.2018), Greco (22.02.2018), Hyperion (22.02.2018), Mortimer (23.02.2018)

  3. #2
    Lalla Aisha
    Guest
    Danke Hans! hast mich daran erinnert dassich wieder mal vorhatte mir demnächst ein Interrailticket zu besorgen...

  4. #3
    ΓΕΙΑ ΜΑΣ! Avatar von Greco
    Registriert seit
    Oct 2017

    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2,903
    Thanked: 1231
    Danke Hans!
    Für mich aus Igoumenitsa stammend könnte diese Karte sehr interessant sein.
    Muss zu meiner Schande gestehen, dass ich zum ersten Mal von dieser Karte höre.

  5. #4
    D.Hans
    Guest
    Gern geschehen!

    Den Balkan Flexi Pass gibts eigentlich schon relativ lange. In den ersten Jahren war auch noch Österreich dabei (ist je eigentlich eh Balkanland ).
    Wurde aber relativ selten genutzt, weil der vergleichsweise teure ÖBB-Anteil den Pass überdurchschnittlich teuer gemacht hat. Die 1.Klasse-Version ist meiner Meinung nach nur interessant, wenn man viel in der Türkei unterwegs ist, weil die TCDD in den Fernverkehrszügen schöne 1.Klasse Wagen einsetzt oder wenn man sich nicht sehr unter die Leute mischen will.

  6. Das folgende Mitglied bedankt sich bei D.Hans für diesen Post:


  7. #5
    D.Hans
    Guest
    Zitat Zitat von Lalla Aisha Beitrag anzeigen
    Danke Hans! hast mich daran erinnert dassich wieder mal vorhatte mir demnächst ein Interrailticket zu besorgen...
    Interrail ist eine feine Sache, leider nicht mehr so billig, wie es einmal war. Dafür gibt es den Pass auch für "normale" Erwachsene ab 28 Jahre. Früher gabs Interrail nur für Jugendliche bis 27. Das was Interrail heute relativ teuer macht, sind die Zuschläge bei den meisten Hochgeschwindigkeitszügen. Da ist man bei kluger Planung oft mit den diversen Sparpreisen günstiger dran. Es geht halt sehr viel vom Reiz des spontanen Reisens verloren. Was das Problem etwas mildert, ist der Umstand, dass man viele Tickets auch online mit dem Handy kaufen kann.

    Tipp: TGV-europe für Reisen in Frankreich, Deutschland und Schweiz. http://www.sncf.com/en/sub-home/58948
    Extratipp: OUI-sncf! https://de.oui.sncf/de/

  8. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei D.Hans für diesen Post:

    beba (02.04.2018)

  9. #6
    Junior Member
    Registriert seit
    Nov 2017

    Beiträge
    943
    Thanked: 272
    Bin bisher nur die Strecke von Nordmontenegro in den Süden gefahren und muss die neuen Züge loben, diese sind sehr sauber. Aber auch die alten Züge sind okay, man kann da rauchen und kommt öfters mal ins Gespräch mit anderen Reisenden. Ansonsten bevorzuge ich aber das Auto.

  10. Die folgenden 3 Mitglieder bedanken sich bei samoti für diesen Post:

    beba (02.04.2018), Jovan (28.02.2018)

  11. #7
    Junior Member Avatar von snowflake
    Registriert seit
    Feb 2018

    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    687
    Thanked: 244
    Ich bin leidenschaftlicher Autofahrer.
    Aber ich möchte unbedingt mal mit dem Zug von Sutomore nach Serbien und zurück fahren!
    Das durchfahren des Tara Canyon soll atemberaubend sein!
    Hat jemand von euch eine Info über den Streckenverlauf?
    Wenn möglich auf De, En oder notfalls Fr.

    Danke und Gruß
    snowflake

  12. Das folgende Mitglied bedankt sich bei snowflake für diesen Post:

    beba (02.04.2018)

  13. #8
    Jugo-Cobra Avatar von beba
    Registriert seit
    Nov 2017

    Beiträge
    6,979
    Thanked: 3286
    Bin letzten Sommer von Belgrad - Bar und retour gefahren....der Zug fährt spät abends los....dafür fährt er ewig lange, sodass man doch einiges zu sehen bekommt....ich fands wunderschön...über weite Strecken waren oft nur vereinzelt Häuser zu sehen....hatte das Gefühl in einem anderen Jahrhundert unterwegs zu sein....

    Bin mit dem Liegewagen gefahren...würde ich auf jeden Fall empfehlen und habe es auch als sehr günstig in Erinnerung...
    "τὸ ἀδικεῖν τοῦ ἀδικεῖσθαι κάκιον" Πλάτων

    es wird nach symphatie verwarnt dat is kla. aber scheiss drauf die verwarnungen haben so oder so keinen wert hehe sie sollen nur zeigen das man nicht "brav" war montesori-behinderten style. @ Baresco

  14. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei beba für diesen Post:

    snowflake (02.04.2018)

  15. #9
    Junior Member Avatar von snowflake
    Registriert seit
    Feb 2018

    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    687
    Thanked: 244
    Velen Dank für die Info!
    Gibt es auch einen Stopp in Zlatibor?

    Danke und Gruß
    snowflake

  16. #10
    Jugo-Cobra Avatar von beba
    Registriert seit
    Nov 2017

    Beiträge
    6,979
    Thanked: 3286
    Zitat Zitat von samoti Beitrag anzeigen
    Bin bisher nur die Strecke von Nordmontenegro in den Süden gefahren und muss die neuen Züge loben, diese sind sehr sauber. Aber auch die alten Züge sind okay, man kann da rauchen und kommt öfters mal ins Gespräch mit anderen Reisenden. Ansonsten bevorzuge ich aber das Auto.
    Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Gerade im Sommer sind viele aus aller Welt unterwegs und am Gang war Hali Gali ...habe mich zunächst auf 12 Stunden kein Rauchen eingestellt gehabt, aber es kam ganz anders...
    "τὸ ἀδικεῖν τοῦ ἀδικεῖσθαι κάκιον" Πλάτων

    es wird nach symphatie verwarnt dat is kla. aber scheiss drauf die verwarnungen haben so oder so keinen wert hehe sie sollen nur zeigen das man nicht "brav" war montesori-behinderten style. @ Baresco

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 9 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 9)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •